Auszubildende*r Restaurantfachmann / Restaurantfachfrau (m/w/d)

Dauer 3 Jahre, duale Ausbildung. Dieser Beruf ist ideal für Dich, wenn Du gerne anderen Menschen begegnest und Ihnen eine schöne Zeit bescheren möchtest.

Titelbild Auszubildende*r Restaurantfachmann / Restaurantfachfrau (m/w/d)

Wir bieten:

Anstellungsverhältnis:

Voraussetzungen:

Zukünftige Aufgaben:

Anrichten, beraten, bewirten.

Menschen von jung bis alt kehren schon seit Jahrzehnten in Restaurants ein, um sich verwöhnen zu lassen. Die Gründe können verschiedener Herkunft sein: Mal wird ein Fest gefeiert, mal möchte man es sich einfach gut gehen lassen. Überzeugen Gastronomie und Service, werden Besucher zu Stammgästen. Hier kommst du ins Spiel. In deiner Ausbildung zum/zur Restaurantfachmann/frau lernst du, Service Qualität zu verleihen. Das Decken und Dekorieren von Tischen gehört ebenso dazu, wie der Umgang mit Gästen: begrüßen, Empfehlungen aussprechen, Bestellungen aufnehmen, Speisen und Getränke servieren sowie die Abrechnung erstellen. Auch die Reaktion auf Reklamationen und die Erarbeitung von Lösungen möchten gelernt sein.

Doch es geht in deiner Ausbildung zum/zur Restaurantfachmann/frau um weitaus mehr als deine Kenntnisse in Deutsch, Mathematik und Englisch. So ist es von besonderer Bedeutung, keine Scheu vor dem Kontakt mit Fremden zu haben. Jeder Gast sollte königlich behandelt werden und den bestmöglichen Service erhalten. Dabei kommt es darauf an, auf die Wünsche und Bedürfnisse deiner Gäste einzugehen und auf Hygienevorschriften zu achten.

Das Essen ist zu kalt, die Kartoffeln sind zu hart? Kein Problem für dich. Mit einem freundlichen Lächeln sorgst du dafür, dass der Gast sich wohl fühlt und sein Essen so genießen kann, wie er es sich vorgestellt hat. In Bezug auf deine Gäste solltest du auch fähig sein, mehrere Dinge wie zum Beispiel Bestellungen von verschiedenen Tischen gleichzeitig aufzunehmen. Dazu gehört ein gutes Gedächtnis. Denn es kommt auch mal vor, dass dich ein Wunsch in einem Moment ereilt, in dem du keine Hilfsmittel zur Hand hast.

Neigt sich der Besuch deiner Gäste dem Ende zu, kommt es auf deine rechnerischen Fähigkeiten an: Alle Speisen und Getränke schnell zusammenzählen, die Rechnung vielleicht sogar teilen und zum Abschluss ohne Zögern das Wechselgeld herausgeben. Haben Servicekraft und Küche gut zusammengearbeitet wird das in der Regel mit einem Trinkgeld honoriert.

Beginnst du deinen Arbeitstag, wirst du zunächst in deine Arbeitskleidung schlüpfen. Diese ist Pflicht und lässt deine Kollegen und dich offensichtlich als Team auftreten. So sind Ansprechpartner jedem direkt klar. In deiner Ausbildung zum/zur Restaurantfachmann/frau sind aber nicht immer Gäste anwesend. Denn deine Schicht beginnt üblicherweise nicht mit den offiziellen Öffnungszeiten des Restaurants, sondern mit der Vorbereitung. Wenn die Räume sich im Laufe des Tages füllen, sind alle Gläser gespült und die Tische haben ein einheitliches, gepflegtes Erscheinungsbild. Auch die Tageskarte hast du bereits vorgeschrieben und gut sichtbar platziert.

Bedienst du deinen Gast während seines Besuches, achtest du darauf, von rechts zu servieren und von links abzuräumen. Außerdem solltest du ihm aufmerksam, aber nicht aufdringlich begegnen. Auf die kleinen Details kommt es an, um ein professionelles Auftreten zu garantieren. Und genau diese lernst du durch praktische Übungen während deiner Ausbildung zum/zur Restaurantfachmann/frau kennen.

Unser Arbeitgeber-Versprechen

Ein top Arbeitsplatz in malerischer Umgebung

Das DIEDRICH Wellnesshotel & SPA ist eines der führenden Wellnesshotels im Hochsauerland. Durch die Kooperationsnetzwerke "Wellness-Hotels & Resorts" und "Die Sterne im Sauerland" ist das Unternehmen stets auf dem neusten Stand und darüber informiert, was in der Hotelbranche von Relevanz ist.

Zurzeit sind rund 60 Mitarbeitende im DIEDRICH Wellnesshotel & SPA beschäftigt. Das Hotel verfügt über 126 Betten in 65 Zimmern, einen geräumigen SPA-Bereich, verschiedene Restauranträume mit zwei Küchen, eine Hotelbar, eine Gastronomie-Terrasse und einen Tagungsraum. Der SPA-Bereich verteilt sich über vier Ebenen und umfasst verschiedene Räumlichkeiten wie das Säulenbad mit zweigeschossigen Liegebereich, ein Bademantel-Bistro, einen Infinity-Außenpool samt Liegeterasse, eine Saunalandschaft, verschiedene Rückzugsorte und Ruhebereiche, einen Fitnessraum und mehr. Neben Wellness-Anwendungen werden hier auch Fitnesskurse wie Yoga, Pilates und Aquagymnastik angeboten.

Jetzt bewerben »

Zurück zur Übersicht »