Liebe Gäste,

vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wurde unser Betrieb vorläufig komplett eingestellt. Aber wie sagt man so schön: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir gehen davon aus, dass wir ab dem 20. April 2020 wieder Gäste empfangen dürfen und freuen uns schon sehr darauf! Bis dahin finden wir Zeit und Muße, um nachzudenken und um Neues anzustoßen. Wir wünschen Ihnen und uns allen beste Gesundheit!

Sonder-Storno­bedingungen

Uns ist bewusst, dass die kommenden Monate von einer gewissen Unsicherheit begleitet sein werden. Buchen Sie jetzt trotzdem gerne Ihren Aufenthalt für die Zeit ab dem 20. April 2020 online. Sämtliche Buchungen mit Anreise bis einschließlich 31. August 2020 sind jederzeit kostenfrei stornierbar. Wir freuen uns auf Sie!

Hallenberger Bier von Hier

Endlich wieder: Nach mehr als 100 Jahren echtes Hallenberger Bier

Seit Mitte Juni 2018 wird in Hallenberg nach mehr als 100 Jahren wieder fleißig gebraut. Denn schon von 1543 bis 1914 gab es echtes Hallenberger Bier. Damals war es einfach üblich, dass jedes Städtchen über eine eigene Brauerei verfügte. Und wie es sich für unseren Ort gehört, durfte schon damals die Familie Diedrich nicht fehlen: Einer unserer Vorfahren stand als einer der letzten Brauer noch selbst am Kessel. Nach 104 Jahren Enthaltsamkeit schöpfen Bierliebhaber nun wieder aus dem Vollen und genießen echten Hallenberger Gerstensaft nach alten Rezepten.

Brauerei Hallenberg - Hallenberger Bier

Die Idee dazu hatten Jutta Pinzler und Jörg Schütte aus Köln, die die Tradition wiederaufleben lassen. Mit tatkräftiger Unterstützung zauberten sie aus einem alten Kuhstall eine echte Vorzeigebrauerei. Die Brauanlage steht auf dem ehemaligen Heuboden. Wo früher Kühe und Schweine standen, wird nun das Bier probiert und verkauft. Ein kleines Problem gab es allerdings zuvor: Denn Schütte hatte vom Brauen überhaupt keine Ahnung, wie er in seiner Begrüßungsrede anlässlich der Eröffnung verriet. Zum Glück hatte er stattdessen einen guten Berater, der mit Peter Mesters aus Winterberg einen erfahrenen Braumeister kannte. Für das Bier verwenden sie nun Hallenberger Struht-Wasser aus dem Tiefenbrunnen, Braugerste von den umliegenden Feldern und bestimmte Hopfenarten. Das Bier ist also eine echte regionale Perle aus dem Sauerland.

Brauerei Hallenberg - Hallenberger Bier

Mit geplanten 15.000 Litern pro Jahr ist die künftige Bier-Versorgung unserer Gäste gesichert. Bislang wird helles Landbier gebraut, ein dunkles Kellerbier, ein obergäriges Weizen und saisonale Sorten wie zum Beispiel Maibock sind aber ebenfalls geplant. Verkauft wird das Bier in 20-Liter-Fässchen. Wer es eine Nummer kleiner möchte, nimmt sich einen stylishen Holzkasten mit sechs Literflaschen mit. Denn so wurde schon früher das Bier abgefüllt und erst dann in Gläser eingeschenkt. Wer nicht nur trinken, sondern sich das Ganze auch anschauen möchte, lernt die Brauerei bei Führungen und Bierseminaren genauer kennen. Für Bierliebhaber ein echter Hallenberger Pflichttermin!

Zu den Sonderangeboten