Aktuelles

Foto-Hotspots im Sauerland

Eines der wichtigsten Werkzeuge für jeden Urlauber ist natürlich der Fotoapparat, heute natürlich fast komplett durch das Handy ersetzt. Schließlich sollen die Lieben daheim auch wissen, was man in der freien Zeit so alles erlebt hat. Ein bisschen Neid schadet dabei natürlich auch nicht. Auch im Sauerland bieten sich dafür die perfekten Motive. Ob traumhafte Aussichten über grüne Wälder und Wiesen, architektonische Wunderwerke oder spektakuläre Naturphänomene: Im Sauerland kommen Fotografen voll auf ihre Kosten.

Sauerland-Stabil-Stuhl

Eine Wanderung auf dem Sauerland-Höhenflug wäre nicht komplett, ohne dieses Foto. Die Aussichtsplattform in Form eines riesigen Stuhls ist eines der beliebtesten Motive der Region. Die Plattform selbst gewährt in acht Metern Höhe einen spektakulären Rundumblick über Hallenberg, Liesen und die umgebenden Wälder.

Aussichtsplattform Biggeblick

Die Aussichtsplattform Biggeblick in der Nähe von Attendorn ist ein echter Höhepunkt der Region – und das im wahrsten Sinne. In 90 Metern Höhe bestaunen Besucher den Biggesee und die umgebende Natur. Doch auch die Plattform ist ein beliebtes Motiv, das am Abend in verschiedenen Farben beleuchtet wird.

Fotoroute Oberhenneborn

In Oberhenneborn wartet gleich eine ganze Fotoroute durch das Schmallenberger Sauerland auf ihre Entdeckung. Entwickelt wurde die neun Kilometer lange Tour gemeinsam mit dem Landschaftsfotografen Klaus-Peter Kappest. An besonders schönen Aussichtspunkten erhalten Besucher Tipps zur professionellen Fotografie mit einem Fokus auf Bildsprache und Naturerlebnisse.

WaldSkulpturenWeg

Ein weiterer Hotspot für Fotografen im Sauerland ist der WaldSkulpturenWeg. Zwischen Schmallenberg und Bad Berleburg gelegen, erwarten die Besucher dort elf Kunstwerke namhafter Künstler auf einer Strecke von knapp 23 Kilometern. Wer alle auf einen Streich erleben möchte, sollte also gut zu Fuß sein. Eines der beliebtesten Motive ist jedoch keine Kunst, sondern eine 40 Meter lange Hängebrücke.

Soester Altstadt

In der Altstadt von Soest sind die längst vergangenen Zeiten auf Schritt und Tritt zu spüren. Die rund 600 denkmalgeschützten Gebäude, die fast vollständig erhaltene Stadtumwallung und das alte Kopfsteinpflaster bieten mehr Motive, als auf jede Speicherkarte passen. So finden Fotografen in der „heimlichen Hauptstadt Westfalens“ zum Beispiel eine der schönsten spätgotischen Hallenkirchen. Doch auch der „Turm Westfalens“ ist ein Foto wert.

Burg Altena

In einer der schönsten Höhenburgen des Landes werden nicht nur Ritter- und Mittelalterfans glücklich. Die Burg Altena ist vor allem dafür bekannt, dass sie die erste ständige Jugendherberge der Welt beherbergte. Eröffnet 1914 ist sie heute noch im Originalzustand als Museum zu bestaunen. Wer sich den Aufstieg lieber sparen möchte, entscheidet sich für den sogenannten Erlebnisaufzug, der Innenstadt und Burg verbindet.

Sauerland-Pyramiden

Wer im Urlaub gerne Pyramiden fotografiert, muss dafür nicht nach Gizeh reisen. Auch im Sauerland sind gleich sieben von ihnen zu finden. Im Galileo-Park in Lennestadt-Meggen bieten die Pyramiden aber nicht nur außergewöhnliche Fotomotive: Im Inneren der Gebäude finden regelmäßig Ausstellungen zu wissenschaftlichen Themen statt.

Himmelstreppe

Ein weiterer Höhepunkt in der Region ist die Himmelstreppe am Hennedamm in Meschede. Sind die 333 Stufen und 55 Höhenmeter erst einmal erklommen, bietet sich eine fantastische Aussicht in die Umgebung und auf den Stausee. Doch auch die Himmelstreppe selbst ist ein beliebtes Fotomotiv: Vor allem in den Abendstunden verspricht das beleuchtete Bauwerk auch für Laien schöne Aufnahmen.

Bruchhauser Steine

Die Bruchhauser Steine bei Bruchhausen im Rothaargebirge sind schon aus der Ferne zu erkennen. Die imposante Felsformation ist aber nicht nur ein beliebtes Fotomotiv in der Region, sondern auch ein Nationales Naturmonument. Die vier Steine Bornstein, Feldstein, Goldstein und Ravenstein versprechen atemberaubende Ausblicke in die Natur.