Ich fahr´ raus: Kurzurlaub im Sauerland

Natürlich perfekte Tage …

Jeder einzelne Tag lohnt sich! Bereits im Kurzurlaub im Sauerland können Sie Kraft in der Natur tanken. Und mit jeder weiteren Stunde intensiviert sich der Erholungseffekt. Einfach losgehen, oder einfach rausfahren … Das leise Rauschen der vielen Flüsse verlockt dazu, die Füße in das klare Wasser einzutauchen. Lauschen Sie den natürlichen Klängen der fröhlichen Vögel, des lauen Windes, Ihres regelmäßigen Atems …

Nach 10 Minuten zu Fuß erreichen Sie Mutter Natur. Auf den große Wiesen am Waldrand blicken Sie über Baumwipfel, über das idyllische Hallenberg und weiter über die Stadt hinaus. Fühlen Sie sich frei in dieser Weite. Genießen Sie hier Natur pur!
Spazieren Sie durch den Wald. Suchen Sie sich Ihre Lieblingsstelle. Hängen Sie Ihre Hängematte auf. Und dann: Einfach die Seele baumeln lassen. Hören Sie Ihre Lieblingsmusik oder lesen Sie ein Buch, das Sie zum Lachen bringt oder das Sie vor Spannung nicht mehr aus der Hand legen möchten ... So sehen perfekte Tage aus!

Tipps für Ihren Kurzurlaub im Sauerland

Atmen Sie die Fülle der Erlebnisse ein. Die Freilichtbühne Hallenberg, Freizeit- & Wildparks, Abenteuer- & Sportangebote und viel Natur sind ein Garant für Abwechslung im Urlaub – falls Sie das wünschen.

Hallenberg

Clip über das Hallenberger Sauerland.

Kart fahren, biken, klettern, rodeln, bowlen … Wandern Sie, machen Sie Ausflüge ... Außergewöhnliche Aussichtstürme, die vielen Sehenswürdigkeiten auf dem Sauerland-Höhenflug und der WaldskulpturenWeg zwischen Bad Berleburg und Schmallenberg sind Top-Ziele – nur einige von vielen.  

Kulturelle Events in Hallenberg

  • Hallenberger Osternacht
    Wenn die Turmuhr in der Nacht auf Ostersonntag Mitternacht geschlagen hat, ertönt auf dem Kirchplatz das uralte Hallenberger Passionslied – vorgetragen von tiefen Männerstimmen. In der unbeleuchteten Stadt erzeugen Fackeln und Laternen in einer Prozession eine unheimliche Atmosphäre. Plötzlich setzt ohrenbetäubender Lärm ein: Sägeblätter, Hämmer, Rasseln, alte Handsirenen, eine historische Landknechtstrommel ... Drei riesige Kreuze gehen dem Geisterzug voraus. Ob der Brauch aus dem heidnischen Winteraustreiben hervorgegangen ist oder ein anderes Ereignis den Ursprung bildete, ist nicht gesichert. Auf den Notgeldscheinen der Stadt Hallenberg aus dem Jahre 1921 stand bereits: „Die Hallenberger Osternacht, ein Umzug uralt hergebracht. Wer diesen hat noch nicht geseh'n versäume nicht mal hin zu geh'n.“
  • Freilichtbühne Hallenberg
    Eine beeindruckend schöne Naturbühne, liebe Menschen und Theater auf hohem Niveau sind drei Dinge, mit denen man die Hallenberger Freilichtbühne beschreiben könnte.
    Seit 1946 inszeniert die Freilichtbühne Hallenberg in den Sommermonaten von Anfang Juni bis Anfang September regelmäßig ungewöhnliche Theateraufführungen für Jung und Alt – phantasievolle, traumhafte, emotionale, spannende oder humorvolle Stücke werden bei jeder Witterung dargeboten. Die eindrucksvolle und unvergessliche Atmosphäre der Freilichtbühne Hallenberg sollten Sie live erleben. Weitere Infos

Sehenswürdigkeiten in Hallenberg

  • Altstadt: Denkmalgeschützte Fachwerkhäuser machen die jahrhundertelange Geschichte spürbar. Auch in Hesborn, Liesen und Braunshausen, den Ortsteilen von Hallenberg, finden Sie interessante Spuren der Vergangenheit.
  • Marktplatz & Pfarrkirche bilden den Mittelpunkt des „alten“ Hallenberg. Nördlich und östlich begrenzen malerische Fachwerkhäuser den Platz. Seine heutige durch die Kopfsteinpflasterung geprägte Gestalt erhielt der Marktplatz im Jahr 1992.
  • Kirchen: Die Wallfahrtskapelle Mariä Himmelfahrt zeigt alte Fresken, die bei der Restaurierung freigelegt wurden. In der Pfarrkirche St. Heribert aus dem 13. Jahrhundert sind die Renaissance-Ausmalung von 1558 und die prächtige Barockausstattung zu bewundern.
  • Petrusbrunnen: Am Südrand des Marktplatzes liegt der Petrusbrunnen. Früher war er wichtig für die Wasserversorgung der Stadt. Erst im Jahr 1903 wurde ein städtisches Wasserleitungsnetz mit Hausanschlüssen installiert. Die heutige Fassung des Petrusbrunnens entstand 1756. 
  • Antoniusstein: Der 1,50 m hohe, im Jahr 1777 aus Sandstein gearbeitete Bildstock zeigt wahrscheinlich den Heiligen Antonius. Dessen Erkennungszeichen ist ein Schwein und der Antoniusstein erinnert an den Standort des früheren Pestfriedhofs. Heute heißt die Straße Antoniusstraße.
  • Altes Backhaus des Quartals „Burg": Einst gab es 4 Quartalsbackhäuser, nur noch das alte Backhaus des Quartals „Burg“ von ca. 1600 ist erhalten. Seit 1984 steht es unter Denkmalschutz. Noch heute wird Brot darin gebacken und der Backraum mit offenem Feuer geheizt. 

Sehen & Erleben

Faszination Weite: Aussichtstürme

  • Aussichtsturm Heidekopf in Hallenberg: Nach einem Anstieg erwartent Sie vom hölzernen Aussichtsturm auf 710 m Höhe ein herrlicher Panoramablick auf das Rothaargebirge und das Hessische Bergland.
  • Sauerland-Stabil-Stuhl: Diese Holzskulptur ist ein wahrer Blickfang auf dem „Königsloh“ – zwischen Hallenberg, Liesen und Hesborn. Der Stuhl ist nicht zum Sitzen, sondern zum Besteigen gedacht. Aus 8 Meter Höhe genießen Sie die Aussicht auf Vogel- und Landschaftsschutzgebiete und den wunderschönen Sauerland-Höhenflug.
  • Struth-Turm: Um eine jahrzehntealte Rotbuche herum lädt ein überdimensionales Baumhaus dazu ein, sich wieder wie ein Kind zu fühlen. Und wer den Struth-Turm erklommen hat, sieht die Schönheit des Naturschutzgebiets Nuhnewiesen aus einer anderen Perspektive.
  • Bollerbergturm in Hesborn: Auf dem Bollerberg stehen Sie bereits auf 758 m Höhe. Gleich 5 Aussichtsplattformen bieten vom Beton-Aussichtsturm noch weitere Blicke auf das Rothaargebirge und das Hessische Bergland.

Sehenswerte Städte

  • Universitätsstadt Marburg: Sehenswürdigkeiten sind unter anderem das Landgrafenschloss über der Stadt, Rathaus & Marktplatz aus dem 16. Jahrhundert, enge Gassen und steile Treppen …
  • Frankenberg: Besichtigen Sie die historische Altstadt und das Rathaus, unternehmen Sie einen Einkaufsbummel …

Freizeitparks

Sport

Viel Spaß beim Rausfahren!

Kurzurlaub im Sauerland buchen


P.S. Hier gibt es noch mehr Tipps für Ihren Urlaub in Winterberg im Hochsauerland